Wortherkunft

Das Wort Statistik stammt von lateinisch statisticum - den Staat betreffend - und italienisch statista - Staatsmann oder Politiker.
Die deutsche Statistik, eingeführt von Gottfried Achenwall im Jahre 1749, bezeichnete ursprünglich die 'Lehre von den Daten über den Staat'.
Im 19. Jahrhundert hatte der Schotte John Sinclair das Wort erstmals in seiner heutigen Bedeutung des allgemeinen Sammelns und Auswertens von Daten benutzt.

Definition in Wikipedia

Sieht man in Wikipedia unter dem Begriff 'Statistik' nach, findet man dazu folgende Definition (Stand Mai 2017):

Statistik ist die Lehre von Methoden zum Umgang mit quantitativen Informationen (Daten). Sie ist eine Möglichkeit, eine systematische Verbindung zwischen Erfahrung (Empirie) und Theorie herzustellen (Quelle: Taschenbuch der Statistik von Horst Rinne).
Unter Statistik versteht man die Zusammenfassung bestimmter Methoden zur Analyse empirischer Daten. Ein alter Ausdruck für Statistik war Sammelforschung. Die Statistik wird als Hilfswissenschaft von allen empirischen Disziplinen und Naturwissenschaften verwendet, wie zum Beispiel der Medizin (Medizinische Statistik), der Psychologie (Psychometrie), der Politologie, der Soziologie, der Wirtschaftswissenschaft (Ökonometrie), der Biologie (Biometrie), der Chemie (Chemometrie) und der Physik (Statistische Physik).
Die Statistik stellt somit die theoretische Grundlage aller empirischen Forschung dar. Da die Menge an Daten in allen Disziplinen rasant zunimmt gewinnt auch die Statistik und die aus ihr abgeleitete Analyse dieser Daten an Bedeutung. Andererseits ist die Statistik ein Teilgebiet der reinen Mathematik. Das Ziel der reinen mathematischen Statistik ist das Beweisen allgemeingültiger Aussagen mit den Methoden der reinen Mathematik. Sie bedient sich dabei aus Erkenntnissen der mathematischen Grundlagendisziplinen Analysis und linearer Algebra.

Statistik - ein weites Feld

Daten sammeln, analysieren und auswerten ist das eine - man muss Statistiken jedoch auch lesen können und zu deuten wissen. Es reicht nicht, nur auf das Ergebnis einer Statistik zu schauen.
Ein Statistiker muss bei der Auslegung immer wissen, wie sie zustande kam --> unsere Philosophie

Data Science ist eine junge Disziplin. Diese Wissenschaft nutzt Technologien aus den Gebieten Data Mining und maschinelles Lernen, um Muster in Ihren Daten zu entdecken, die zu neuem Wissen führen und in der Folge dem Unternehmen neue Möglichkeiten eröffnet.
--> Details